Adi Da und Adidam Adi Da Samraj
'Ich bin hier, um alle zu Umarmen' - Avatar Adi Da Samraj

Adidam ist Hingabe an den Guru

uebersetzungen

Avatar Adi Da SamrajAvatar Adi Da Samraj sichtbar für die Augen und im Herzen Stehend als die Göttliche Person und Gegenwart zu erkennen, das ist die Grundlage des Weges von Adidam.

Adidam ist eine Beziehung – nämlich die Spirituelle Beziehung liebender Hingabe an Avatar Adi Da Samraj. Diejenigen, die Adi Da mit dem Herzen erkennen, werden durch Ihn in die höchste Form der Beziehung gezogen, die wir Menschen leben können.

Die Beziehung liebender Hingabe an den Guru, in vielen Teilen der Welt von alters her geschätzt, ist tiefer als die Leidenschaft zwischen Liebenden und stärker als die Blutsbande zwischen Eltern und Kindern.

Der Guru, der das Göttliche Wahr-nimmt, hat die Macht, Seinen eigenen Spirituellen Zustand auf alle zu Übertragen, die durch ernsthafte Spirituelle Praxis darauf vorbereitet sind.

Nur wenige Menschen entscheiden sich irgendwann, ihr Leben ernsthafter Spiritueller Praxis zu widmen. Den meisten fehlt der nötige Ernst. Sie sind ego-besessen und durch alle möglichen Dinge abgelenkt. Sie denken und reden endlos und machen sich und anderen etwas vor. Das Leben, für das sie sich entscheiden, ist ein Mummenschanz, [„eine Farce“].

Es ist eine profunde Sache, das Leben ernst zu nehmen – und zwar in jedem Augenblick, sodass die Aufmerksamkeit ständig auf die Wirklichkeit gerichtet ist. Was muss also bei euch geschehen, damit ihr das Leben ernst nehmt?

Avatar Adi Da Samraj
24. März 2003

So spricht Avatar Adi Da Samraj in Seiner Funktion als Guru zu denen, die die Beziehung zu Ihm als Lebensgrundlage gewählt haben. Und gleichzeitig spricht Er zu allen, die sich vielleicht ebenfalls angesprochen fühlen, in die Beziehung mit Ihm einzutreten, weil sie Seine Göttliche Natur mit dem Herzen erkennen und begreifen, dass das Ego den Weg der Wahrheit niemals aus eigener Kraft finden kann.

Ein wahrer Guru übt seine Funktion nicht in der Öffentlichkeit aus. Die Beziehung zum Guru ist ein esoterischer Weg, der gewöhnlichen Blicken verborgen bleibt, denn er lässt sich nicht nach konventionellen Maßstäben verstehen.

Deshalb hat Avatar Adi Da Samraj auch niemals in der Öffentlichkeit gelehrt. Weil Seine Arbeit sich immer nur darum dreht, die egoischen Strukturen eines Wesens aufzulösen, lebt und arbeitet Er mit Seinen Devotees in Ashrams, an abge- schiedenen Orten also, die der Praxis liebender Hingabe an Ihn gewidmet sind, welche im Laufe der Zeit zur Spirituellen Praxis wird.

Damit die Beziehung zum Guru auch tatsächlich Befreiend wirken kann, muss der Devotee Herz, Körper und Geist an den Guru hingeben. Diese umfassende Hingabe wird nur dann möglich, wenn die Attraktion zum Guru stärker und tiefer ist als die zu einem geliebten Menschen. Die lebendige Spirituelle Strahlung, die vom Guru ausgeht, zieht den Devotee unwiderstehlich an.

Mit dem Erkennen dieser Spirituellen Kraft erwacht im Devotee die Gewissheit, dass der Guru „echt“ ist und tatsächlich die Macht hat, ihn zu Befreien und zu Erleuchten. Traditionell heißt es: „Wenn der Schüler bereit ist, erscheint der Guru.“ Aber schon immer hieß es auch, dass es nicht leicht ist, einen wahren und großen Guru zu finden.

Die Beziehung zu einem wahren Guru erfordert ein hohes Maß an Verantwortung und fühlender Urteilskraft sowie die bedin- gungslose Bereitschaft, über die Begrenzungen der Welt hinauszugehen.

Es geht um einen lebendigen Prozess, und nicht um eine abstrakte, rituelle Beziehung oder um traditionelle Lehren.

Jeder Devotee beginnt und lebt die Beziehung zum Guru in völliger Freiheit. Was ihn motiviert, ist die immer tiefere Offenbarung, dass der Guru die Macht hat, alles zu tun und zu geben, was für die Befreiung des Devotees notwendig ist.

Es ist erstaunlich und fördert das Vertrauen des Devotees, wenn er sieht, wie der Guru seine verborgensten Gedanken kennt und genau weiß, mit welchen karmischen Verstrickungen er zu kämpfen hat.

Die wachsende Erkenntnis, sich in einem authentischen Prozess zu befinden, sollte den Devotee dazu veranlassen, die Worte und Anweisungen des Gurus genau zu befolgen.

Auf diese Weise erwacht der Herzenswunsch, für das Wohl des Gurus zu sorgen, Ihm in jeder Hinsicht Ehre und Respekt zu erweisen und Seinem Spirituellen Werk vorbehaltlos zu dienen.

Das Sadhana oder die Spirituelle Praxis zu Füßen eines wahren Gurus ist sehr fordernd, denn der Devotee wird dadurch von allen Begrenzungen geläutert, die seinem Spirituellen Erwachen entgegenstehen – Begrenzungen, die sich Leben für Leben wiederholt und verstärkt haben. Die Spirituelle Praxis erfordert auch, dass der Devotee bereit ist, über persönliche Vorlieben und Bedürfnisse hinauszugehen, was dem Ego überhaupt nicht gefällt.

Der Guru ist daher sehr geschickt darin, den Devotee über alle egoischen Hindernisse und Blockaden hinauszuziehen. Sein Spiel ist mysteriös und spontan, und doch immer genau auf das zugeschnitten, was jeder Einzelne für sein Spirituelles Wachstum braucht.

Der Guru ist daher sehr geschickt darin, den Devotee über alle egoischen Hindernisse und Blockaden hinauszuziehen. Sein Spiel ist mysteriös und spontan, und doch immer genau auf das zugeschnitten, was jeder Einzelne für sein Spirituelles Wachstum braucht.

Durch die Gnade des Gurus entsteht eine zunehmende innere Ausgeglichenheit, die weder durch die Launen des Schicksals noch durch die Unausweichlichkeit des Todes beeinträchtigt werden kann.

All das Gesagte gilt in vollkommener Weise für die Spirituelle Beziehung liebender Hingabe an Avatar Adi Da Samraj. In der lebendigen, täglichen Erfahrung der Herz-Hingabe an Adi Da offenbart sich eine Tiefe, in der es nicht mehr darum geht, das Ego zu „befriedigen“. Die Sinnlosigkeit gewöhnlicher Lebensziele wird immer offensichtlicher, und alle Sorgen und Befürchtungen treten hinter der wachsenden Bewusstheit einer Unerschöp- flichen und Leuchtenden Realität zurück, die hier und jetzt Gegenwärtig ist.

Obwohl der Weg von Adidam Ähnlichkeiten mit der Tradition der Hingabe an den Guru aufweist, ist er neu und einzigartig. Er bietet die einzigartige Gelegenheit, eine direkte Guru- Devotee-Beziehung mit dem Wirklichen Gott in Person einzugehen.

Es bedarf großer Intensität, großer Sehnsucht nach der Wahrheit, um diese unmittelbare Beziehung zu Avatar Adi Da Samraj zu leben und Ihm zu erlauben, uns von allen überlieferten und selbst-erdachten Vorstellungen über „Gott“ und „Religion“ zu Befreien.

Ja! Keine Religion, kein Göttlicher Weg, kein Weg der Gottes-Wahr-nehmung, kein Weg der Erleuchtung und kein Weg der Befreiung ist höher oder größer als die Wahrheit an sich....

Ich rufe Meine Devotees nicht dazu auf, zu einem „kultischen“ Haufen zu werden und eine exoterische und egozentrische Form von Religion zu betreiben....

Ich Gebe Meinen Devotees das „Strahlend-Helle“ Bewusste Licht Meiner Avatarisch aus-sich-heraus Offenbarten Göttlichen Person – und durch dieses Segnungs-Geschenk werden sie mehr und mehr fähig, ein „Strahlend-Helles“ Göttliches Leben zu führen.

Ich fordere sie zur freien Hingabe, ohne jede Suche, auf, aber auch zu klarer Selbsterkenntnis, richtig und frei gelebter Selbstdisziplin und effektivem Handeln im Alltag. Ich fordere sie nicht dazu auf, das Leben abzulehnen, es zu verleugnen, ihm gezielt zu entfliehen oder dem weltverneinenden egoischen Impuls zu folgen, sondern ein positives praktisches Leben zu führen.

Ich verlange nicht, dass sie sich vom vitalen physischen Leben und Genießen zurückziehen oder den Impuls zur Teilnahme unterdrücken, der von Natur aus mit dem menschlichen Dasein verbunden ist, sondern sich mit allen Lebensfunktionen wirklich und richtig vertraut machen, sie wirklich und richtig verstehen und leben (anstatt sie auf die verwirrte “kultische“, egozentrische und angsterfüllte “Sicht“ des getrennten und stets trennenden Ego zu reduzieren).

Ich fordere Meine Devotees dazu auf, jede menschliche Fähigkeit und Funktion vom Zugriff der Selbstverkrampfung (oder des Ego-„Ichs“) zu befreien....

Ich fordere Meine Devotees dazu auf, jede menschliche Fähigkeit und Funktion vom Zugriff der Selbstverkrampfung (oder des Ego-„Ichs“) zu befreien....

Ich lade sie dazu ein, jede menschliche Fähigkeit und Funktion immer direkt (und ganz) und wirklich ego-transzendierend auf Mich auszurichten und einzustellen – und sie (dadurch) auf die Wahr-nehmung Meiner Avatarisch-Göttlichen Spirituellen Selbst-Offenbarung der Wahrheit und Wirklichkeit an sich auszurichten und an sie hinzugeben – denn die Wirklichkeit an sich ist der „Strahlend-Helle“ und Einzige Wirkliche Gott.

Avatar Adi Da Samraj
„Versteht Mich nicht falsch“

Nächster Link: Die „Strahlende Helle“ und die „Daumen“

Kapitel:

Uebersetzungen dieser Website
© 2006 für die deutsche Ausgabe: The Avataric Samrajya of Adidam Pty Ltd, als
Treuhänder für The Avataric Samrajya of Adidam. Permanentes Urheberrecht beansprucht.
Kontaktadresse Veranstaltungen Adidam Revelation Magazine Adidam Home Bücher über Adi Da